Mein Coaching-Verständnis.

Mein Coaching versteht sich als fragengeleitete Unterstützung und Begleitung beim Erreichen eines Ziels. Ein Ansatz, der ursprünglich aus dem Spitzensport stammt. Und mit dem gewohnten Muster "Suchender trifft Ratgeber" bewusst bricht.

"Echtes" Coaching unterscheidet sich von klassischer Beratung deutlich – auch wenn vieles, was Beratung ist, heute als Coaching angeboten wird.

Im Unterschied zum Berater "weiß" ich als Business Coach bewusst nicht die Lösung. Stattdessen unterstütze ich Klienten, Teams und Gruppen durch gezieltes Fragen und den Einsatz entsprechender Coaching-Tools – welche insbesondere

  • die Selbstreflexion adressieren
  • unterstützen, neue Perspektiven zu entwickeln
  • sichtbar machen, welche Hebel man selbst in der Hand hat

Dahinter steht eine Haltung, die sich im Coaching immer wieder aufs Neue bestätigt:

Die besten Antworten für unsere Anliegen liegen oft in uns selbst.


Einer der großen Vorteile dieser Vorgehensweise ist, dass jede Lösung immer exakt zum Klienten beziehungsweise zur Gruppe passt. Und damit weit bessere Erfolgschancen hat. Auch ist die Motivation meist deutlich höher, Dinge, die man im Coaching aus sich selbst heraus erkannt und erarbeitet hat, in der Praxis umzusetzen.

Gleichzeitig kann der Coach seine volle Aufmerksamkeit dem Klienten beziehungsweise den Gruppenmitgliedern widmen. Und dadurch auch all die vielen Signale und Hinweise zwischen den Zeilen wahrnehmen, mit welchen das Wesentliche oft erst ans Tageslicht kommt.

Was mir als ehemaliger Unternehmer zudem besonders gefällt: Ein professionelles Coaching ist ebenso zielführend wie lösungsorientiert. Anders gesagt: Nicht das Problem steht im Mittelpunkt, sondern die Lösung beziehungsweise das gewünschte Ziel. Und wie man möglichst zügig dort hin kommt. Einer der vielen Gründe, warum Coaching heute in immer mehr Unternehmen selbstverständlicher Bestandteil der Führungskräfteentwicklung ist.

Nebenbei erzeugt ein Coaching nicht selten einen generellen inneren Energie- und Stimmungsschub und stimuliert das Selbstbewusstsein. Was zusätzlich dabei unterstützt, eine bestimmte Veränderung erfolgreich anzugehen.

Meine Coaching-Grundlagen.

1. Lösungsorientierte Arbeitsweise

Mein Coaching richtet sich weniger auf das Problem, sondern vorrangig auf die gewünschte Lösung. Klienten, Teams und Gruppen erzielen dadurch in der Regel nicht nur rasch erste Ergebnisse, sondern sind häufig schon binnen kurzer Zeit am Ziel. Nebenbei entsteht von Anfang an eine positive Atmosphäre, die zusätzlich unterstützt.

2. Systemische Sichtweise

Ob Unternehmen, Abteilung oder Team: Auch im Business ist jeder Mensch immer auch Teil eines Systems. Je nach Aufgabenstellung arbeite ich im Coaching daher auch wichtige Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen Klient und relevanten System-Mitgliedern heraus. So entstehen Lösungen, die nachhaltiger sind, weil sie auch das Umfeld einbeziehen.

3. Empathische Grundhaltung

Meine empatische Grundhaltung trägt dazu bei, dass Klienten und Workshop-Teilnehmer sich von Anfang an gehört, gesehen und verstanden fühlen. Dies erfüllt nicht nur ein wesentliches menschliches Grundbedürfnis, welches im Alltag meist zu kurz kommt, sondern erleichtert auch, rasch auf das Wesentliche zu kommen.

4. Wertschätzung

Echte Wertschätzung für den Klienten ist eine weitere essentielle Grundlage meiner Coachings. Sie zeigt sich zum Beispiel darin, dass der Klient auch bei vermeintlich Negativem in seiner möglichen guten Absicht gesehen wird. Tools und Techniken wie herausfordernde Fragen oder bewusste Provokationen werden stets so eingesetzt, dass der gute Draht immer erhalten bleibt.

5. Unvoreingenommenheit

Ein gutes Coaching steht und fällt auch mit einer unvoreingenommen Sichtweise des Coachs. Die ganz persönliche Sichtweise und Deutung der Welt – die "innere Landkarte" – von Klienten und Teilnehmern wird zunächst bewusst akzeptiert. Darauf aufbauend erfolgt ein eigenständiges Entwickeln möglicher sinnvoller Veränderungen.

Sinnvolle Visualisierung

Ein konsequentes Einbeziehen von Visualisierungs-Tools wie Flipchart und Bodenkarten verstärkt Wirkung und Nutzen jedes Coachings, gibt Orientierung über den laufenden Prozess und macht so manches sichtbar, was im bloßen Gespräch unerkannt bleibt. Viele Klienten schätzen es auch, Sitzungsergebnisse somit per Smartphone abfotografieren zu können, um eigenständig darüber zu reflektieren.

6. Vertraulichkeit

Sämtliche Inhalte von Coachings bleiben streng vertraulich zwischen Coach und Klient. Darüber hinaus achte ich regelmäßig auf die korrekte Einhaltung aller geltenden Datenschutzbestimmungen und verfüge über ein umfassendes Datenschutzkonzept.

7. Regelmäßige Qualitätssicherung

Mit einer angemessenen Dokumentation jedes Coaching-Prozesses (pseudonymisiert), einer regelmäßigen Teilnahme an Coaching-Supervisionen und Praxisabenden sowie einem gezielten Einholen von Feedbacks von Kunden und Klienten sichere ich die laufende Qualität meiner Coachings.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Sofort einen Telefontermin vereinbaren oder Nachricht senden: ein Klick genügt.

Michael Simperl Business Coaching - jetzt Kontakt aufnehmen

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung