Führungskräftecoaching mit
Michael Simperl (München): 
Wirkung durch Persönlichkeit.

Exakt zugeschnitten auf die eigene Person und Situation, messbare Entwicklung, nachhaltig: Gerade für Führungskräfte ist Business Coaching – ob Face-to-Face oder online – eine erste Wahl, um gezielt zu wachsen. Und gleichzeitig konkrete Hebel und Lösungen im Außen zu entwickeln.


Neben meinem Hauptmetier, dem Coaching von Unternehmerinnen und Unternehmern, begleite ich als Business Coach immer wieder auch Führungskräfte, häufig auch auf C-Level.

Zum Beispiel, um ambitionierte Ziele oder herausfordernde Aufgaben im Unternehmen besser und nachhaltiger zu erreichen und zu erfüllen.

Oder um all jene Kompetenzen und Fähigkeiten gezielt weiter zu entwickeln, die Führungskräfte auf Persönlichkeitsebene benötigen, um Menschen erfolgreich zu führen.



Klientinnen und Klienten schätzen hier sowohl meine grundlegende Vertrautheit mit typischen Themen und Anforderungen im Kontext von Führung und Leadership – wie etwa Konfliktfähigkeit, Kommunikationsverhalten, Zusammenarbeit mit Mitarbeitern beziehungsweise einem Team oder souveränes, gewinnendes Auftreten –, als auch meine Flexibilität, im Lauf eines Coachingprozesses auf unterschiedlichsten Ebenen zu arbeiten.


Eine Qualität für sich bildet an dieser Stelle meine langjährige unternehmerische Erfahrung: In meinen Zwanzigern und Dreissigern war ich Gründer und Unternehmer – in diesem Zusammenhang auch Führungskraft – und leitete gemeinsam mit einem Partner in München meine eigene GmbH.

Im Zusammenspiel mit meiner umfangreichen Coachingsausbildung und meiner langjährigen Berufspraxis als Coach ein Hintergrund, der auch von vielen Führungskräften beziehungsweise CEOs regelmäßig bewusst gesucht und geschätzt wird. Und der rar ist unter Coaches.


Meine Coaching selbst fokussieren vor allem auf Stärken und Potenziale, adressieren konkrete, begeisternde Ziele, sind angenehm lebendig und zeichnen sich durch eine professionelle Kommunikation aus.

Im Sinne einer möglichst hohen Nachhaltigkeit aller Ergebnisse bedienen sie dabei bewusst gleichermaßen Verstand wie Gefühl.


Meine persönliche Art gibt gleichzeitig den Raum und die Sicherheit, das Wesentliche in der nötigen Tiefe und Intensität anzugehen. Und gemeinsam mit mir neue Perspektiven und Lösungen zu entwickeln, die eine echte innere Transformation bedeuten.

Eine angemessene Strukturheit gewährleistet darüber hinaus ein zuverlässiges Entstehen konkreter – und damit gut umsetzbarer – Ergebnisse binnen kurzer Zeit.

Häufig bereits nach der ersten Sitzung.


Eigene Coaching-Räumlichkeiten für persönliche Sitzungen stehen in München (Bogenhausen-Arabellapark) zur Verfügung.

Darüber hinaus lassen sich Sitzungen sowohl anteilig als auch komplett online als Führungskräfte-Coaching per Video-Call führen – etwa vom Unternehmen aus, beim Arbeiten aus dem Home Office oder unterwegs auf Geschäftsreise.


Ein Führungskräftecoaching bei mir eignet sich vor allem, wenn Sie:

  • innere Veränderungsthemen im Kontext von Führung punktgenau angehen möchten
  • auf Persönlichkeitsebene gezielt wachsen wollen
  • einen bewusst tiefer greifenden Veränderungsprozess anstreben
  • konkrete Hebel und Schritte für zielführendes Handeln im Außen benötigen
  • sich über einen bewusst längeren Zeitraum begleiten lassen möchten


Wachstum mit Wirkung: Business Coaching für Führungskräfte.
Führungskräftecoaching mit Michael Simperl, zertifizierter Business Coach (dvct). München und bundesweit


Voraussetzungen:

  • Bestehende oder anstehende Führungsposition
  • Anstreben einer konkreten, ambitionierten Veränderung
  • Bereitschaft für 1-2 Sitzungen pro Monat (online oder in Präsenz in München)
  • Wunsch nach einem Coach mit bewusst unternehmerischem Hintergrund


Die nächsten Schritte:


1. Erstes telefonisches Kennenlernen (ca. 30 min., kostenfrei)

2. Intensiveres Kennenlernen/Probecoaching (persönlich bei mir in München oder online per Videocall, kostenfrei)


Ihr telefonisches Kennenlernen (kostenfrei) können Sie täglich rund um die Uhr über mein Online-Termintool vereinbaren.



Sie haben noch Fragen?

  • Was Klientinnen und Klienten über mich auf Google sagen, lesen Sie hier

Führungskräfte-Coaching: Wie Sie nicht nur in München am besten fündig werden.


Führungskräfte Coaching München: Vermutlich haben auch Sie diese Begriffskombination bei Google eingegeben – was bedeutet, eine enorme Fülle an Links zu unterschiedlichsten Coaches zu finden, die in und um die Isar-Metropole angesiedelt sind.


Doch woran erkennt man, ob ein Coach wirklich gut ist? Und auch wirklich regelmäßig für C-Level-Führungskräfte und deren Ziele im Management praktiziert?

Speziell für all jene, für die dieses Thema ein neuer Schritt ist, habe ich an dieser Stelle eine erste Hilfestellung zusammengetragen.

Denn gerade Menschen, die zum ersten Mal einen Coach suchen – ob als CEO beziehungsweise als dessen Mitarbeiter oder Team –, tun sich oft schwer, den oder die passende(n) Leadership Coach auszuwählen.


Und das allein schon deshalb, weil es an der Isar – wie auch in Nürnberg, Stuttgart, Frankfurt/Main oder Zürich – mittlerweile Hunderte gibt, die Coaching zu Themen aus dem Kontext Führung und Leadership anbieten.

Auch wenn sich darunter bisweilen etwas ganz anderes verbirgt, sei es Life Coaching, klassische Beratung oder Consulting, Führungskräftetraining beziehungsweise Training generell oder Seminare.

Und auch nicht jeder – beziehungsweise jede – im Alltag regelmäßig, sprich mehr oder minder täglich eine C-Level-Führungskraft im Einzelcoaching anhand professioneller, seriöser Methoden begleitet. Sondern mitunter woanders seine Stärken und Kompetenzen hat.


Vor diesem Hintergrund habe ich hier eine erste, bewusst kompakte Hilfestellung zusammengestellt. Sie soll vor allem all jene Menschen bei der Auswahl unterstützen, die sich mit dem Thema Coaching in Bezug auf Führungskompetenz neu beschäftigen – ob in München oder bundesweit.


Michael.jpg


Worauf Führungskräfte schon bei der Website achten sollten


Bereits über die jeweilige Website eines Coaches lassen sich einige erste Antworten finden, wenn Sie als Führungskraft einen passenden Anbieter suchen.

Achten Sie hier vor allem auf folgende Qualitäten:


1. Die Basis: Erfolgreich abgeschlossene, umfangreiche Ausbildung (Systemischer Business Coach)

Aus meiner Sicht gewährleistet nur der Abschluss einer seriösen und umfangreichen Business-Coachingausbildung (deutlich über 100 Zeitstunden, Modul für Modul aufeinander aufbauend) – idealerweise als Systemischer Business Coach – durch ein Team praxiserfahrener Trainerinnen und Trainer, dass hier auch wirklich Business Coaching geboten wird (und nicht etwa Life Coaching oder klassische Beratung).

Ebenso gibt dies zumindest eine gewisse Sicherheit, dass wesentliche Anforderungen an ein professionelles Coaching im Kontext von Führung und Management zumindest einigermaßen erfüllt sind.

Zum Beispiel in Bezug auf Tools, Methoden, Inhalte, Struktur, aber auch Kommunikation (mit Ihnen als Klient/in) – und vor allem innere Haltung des Coach.


2. Erfahrung

Gerade C-Level-Führungskräftecoaching braucht Erfahrung beim Coach – mit unterschiedlichsten beruflichen Themen und Situationen, Arten von Menschen und Mitarbeitern oder generellen Herausforderungen aus dem Bereich Management.

Zum Beispiel, um jederzeit mitgehen zu können zwischen dem Bearbeiten von Themen auf Persönlichkeitsebene und dem gemeinsamem Erarbeiten konkreter Tools und Hebel im Außen.

Oder auch einmal einem bewussten Raum geben, um sich in einem sicheren Umfeld auszusprechen und eigenen Gedanken – oder auch einmal einer Vision – in Ruhe nachzugehen.

Nicht zuletzt braucht es auch eine gewisse längere Berufspraxis, um das nötige Gespür für den Faktor Zeit in einem Coachingprozess zu entwickeln. Etwa beim schrittweisen Entwickeln und Kultivieren einzelne Führungskompetenzen und Stärken. Oder beim Entdecken der eigenen wahren Werte.

Mindestens fünf, besser noch zehn Jahre Praxistätigkeit als Coach seit Ausbildungsabschluss sollten von daher bereits aus der Website hervorgehen.


3. Zertifizierung

Ein essentielles Qualitätsmerkmal bei Coaches im Bereich Führungskräfte ist aus meiner Sicht auch eine Zertifizierung – beispielsweise durch eine IHK, insbesondere jedoch durch einen seriösen Coachingverband, etwa dem dvct (Deutscher Verband für Coaching und Training, Hamburg) oder der International Coaching Federation, kurz ICF.

Eine solche Zertifizierung erhält nur, wer als Coach vor einer Fachjury in Form eines Live-Coachings – mit "echten" Menschen als Klient – sein Können unter Beweis gestellt hat (und dabei natürlich auch durchfallen konnte).


Was Sie beim telefonischen Erstgespräch unter anderem fragen sollten


1. Aktuelle Coachingpraxis

Lassen Sie sich zwei, drei aktuelle Fälle eines Führungskräfte(!)-Coachings schildern. Handelt es sich hier auch wirklich durchgehend um C-Level-Klienten? Was sind die Inhalte, Themen, Schwerpunkte, Ziele? Wie viele Sitzungen wurde oder wird daran gearbeitet, was sind erste Ergebnisse im Leben des Klienten beziehungsweise der Klientin?

So erfahren Sie eine Menge darüber, in welcher Liga der Coach wirklich unterwegs ist.

Und auch, wie und von wem er oder sie beaufragt und bezahlt wird. Und ob es sich wirklich um C-Level-Führungskräfte-Coaching handelt (und nicht etwa um Coaching für deutlich rangniedrigere Führungsebenen, klassisches Consulting, Teamentwicklung für Mitarbeiter oder privates Life Coaching).


2. Mitgliedschaften in Pools

Gute C-Level-Führungskräfte-Coaches sind in der Regel Mitglied in diversen Coach-Pools größerer Unternehmen. Fragen Sie nach, ob und wo der Coach gelistet ist.

Denn das bedeutet, das hier jemand auch von Personalentwicklern (viele haben mittlerweile selbst eine Coaching-Ausbildung), Expertinnen für Führungskräfteentwicklung und Mitarbeitern oder Teams aus dem Bereich HR oder Training unter die Lupe genommen wurde.

Michael Simperl, Business Coach für Führungskräfte und Unternehmer, im Einzelcoaching

Real People, real Life: Was jenseits von Methoden und Kompetenzen außerdem zählt

Ganz wichtig: Achten Sie bei jedem Kontakt anlässlich eines möglichen C-Level-Führungskräfte-Coachings auch auf Ihren persönlichen Eindruck, sprich auf Ihr Bauchgefühl – zum Beispiel beim ersten Kennenlerntelefonat.

Haben Sie den Eindruck, dass es hier schwerpunktmäßig um Ihre Stärken und Potenziale geht? Sprich dass Sie weniger "defizitär" als vielmehr vor allem in Ihrer potenziellen Größe und in Ihren Entwicklungschancen gesehen werden?


Und last but not least:

Haben Sie spontan das Gefühl, dass der Coach und Sie vom Typ her zueinander passen?

Wie die Coaching-Forschung immer wieder bestätigt, ist eine möglichst gute Passung auf Persönlichkeitsebene nicht nur ein nice to have. Sondern ein essentieller Beitrag für ein erfolgreiches Coaching.

Weil vieles einfach leichter geht, wenn man als Klient eine gute Beziehungsebene hat mit dem Coach.



Sie möchten noch mehr über Coaching für C-Level-Führungskräfte und über mich erfahren?

Auf der Startseite finden Sie dazu ein 90-sekündiges Video.

Oder vereinbaren Sie einen unverbindlichen telefonischen Kennenlerntermin über mein Online-Termintool.










Führungskräfte-Coaching gesucht – weitere Fragen und Antworten aus meiner Praxis


Sie haben bis hierher gelesen (dafür erst einmal vielen Dank!) – und haben immer noch einige offene Fragen? Oder Sie möchten einfach noch ein wenig mehr über meine Sichtweise erfahren?

An dieser Stelle thematisiere ich in Form von Fragen und Antworten weitere Punkte, die im Rahmen eines Coachings für Führungskräfte anstehen können.


Frage:

Wie lange dauert ein C-Level-Führungskräfte-Coaching?


Antwort:

Diese Frage lässt sich aus meiner Sicht nicht pauschal beantworten, sondern bedarf immer eines Abgleichs mit dem jeweiligen Einzelfall. Da Führungkräfte, etwa einer GmbH, in der Regel mit mannigfaltigen Herausforderungen konfrontiert sind, ist ein Erstkontingent von zehn Sitzungen in vielen Fällen ein angemessener Richtwert.


Frage:

Woran erkennt man, ob ein Coaching einer C-Level-Führungskraft erfolgreich ist?


Antwort:

Wie so häufig in diesem Metier, gibt es auch hier keine einheitliche Definition: Der Erfolg eines Coachings – oder besser gesagt: die Erfolge – kann beziehungsweise können sich in vielerlei Dimensionen zeigen.

Manches stellt sich auch zu unterschiedlichen Zeitpunkten ein – einige Anlässe für das Coaching "erledigen" sich womöglich binnen weniger Wochen. Andere positive Veränderungen kristallisieren sich vielleicht erst nach einigen Monaten heraus.

Für den Coachee selbst sind es häufig auch konkrete Feedbacks aus dem näheren Umfeld, die über kurz oder lang eine Veränderung sichtbar machen ("... du bist in letzter Zeit so souverän im Umgang mit Thema XY...").


Frage:

Kann eine Führungskraft ihre eigenen Mitarbeiter coachen?


Antwort:

Diese Idee begegnet mir immer wieder, und ich würde davon abraten – selbst wenn die Führungskraft über eine professionelle Ausbildung als Coach verfügt und bereits einige Hundert Stunden "echte" Klientinnen und Klienten, die durchgehend nicht zum eigenen System gehört haben, gecoacht hat, was für mich fachlich die Mindestanforderung wäre.

Der Grund, warum ich die Idee der "Führungskraft als Coach" trotzdem nicht teilen kann: Coaching in seinem vollen Umfang funktioniert nur, wenn sich der Coachee in einem geschützten und vertraulichen Raum sicher öffnen kann. Dies wird jedoch nicht der Fall sein, wenn sich der "Coach" nach der Sitzung wieder in die Chefin "zurückverwandelt". Die nun womöglich gar Dinge weiß, auf die sie einfach reagieren muss.

Jeder Mitarbeiter wird sich vor diesem Hintergrund also genau überlegen, was er oder sie sagt. Und dadurch vieles lieber zurückhalten – in der Regel genau das, worauf es wirklich ankäme für ein erfolgreiches Coaching.


Das heißt auf der anderen Seite nicht, dass Führungskräfte hier gar keinen Spielraum hätten. Punktuell lassen sich einzelne, auf Basis einer seriösen und umfangreichen Coachingausbildung erworbene Coaching-Fähigkeiten und -tools sehr wohl auch im Kontext von Führung und Leadership einsetzen – etwa eine gezielte zirkuläre Frage ("Was würde XY zu Ihrem Anliegen sagen?").

Sehr hilfreich kann in diesem Kontext auch ein generelles und regelmäßiges sich Bedienen der Führungskraft aus den vielen Aspekten der besonderen inneren Haltung eines Coach sein, wie sie in einer guten Coachingausbildung vermittelt wird.

Stichworte sind hier zum Beispiel Aktives Zuhören, Empathie, bewusstes Fokussieren auf Stärken, innere Haltung des bewussten Nicht-Wissens, den/die Andere/n in seiner/ihren vollen Größe sehen etc.

Jetzt Kontakt aufnehmen.

Sofort einen Telefontermin vereinbaren oder Nachricht senden: ein Klick genügt.

Michael Simperl Business Coaching - jetzt Kontakt aufnehmen

Newsletter-Anmeldung

Einblicke zum Thema Coaching, aktuelle Veranstaltungen, ausgewählte Sonderformate: Mit meinem Newsletter wissen Sie zuverlässig Bescheid, sobald es Neues über mich und meine Arbeit gibt. Hier geht’s zur Anmeldung:

Geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse für die Anmeldung an, z. B. abc@xyz.com.

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.
Sie können den Newsletter jederzeit über den Link im Newsletter abbestellen.

Die mit (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben, alle weiteren Felder sind freiwillige Angaben.

Daten­schutz­ein­stellungen

Diese Webseite nutzt externe Komponenten (YouTube-Videos und Google Analytics), welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Dabei werden von den externen Komponenten ggf. auch Cookies gesetzt. Die Einwilligung zur Nutzung der Komponenten können Sie jederzeit widerrufen.
Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung